Das gute Wetter ist in Deutschland eingezogen und wird durch und durch ausgenutzt. Ob bei Grill-Abenden mit der Familie, einem Glas Wein mit Freunden oder einem entspannten Abendessen unter freiem Himmel – das Leben spielt sich in der Freizeit nun wieder vorrangig im Freien ab. Die Gärten werden auf Vordermann gebracht, Balkone mit Blumenkästen geschmückt und Terrassen mit neuen Garnituren versehen. Wobei wir schon mitten im Thema sind: die Outdoor-Trends des Sommers 2017 bescheren uns dieses Jahr Vielfältigkeit der Extraklasse, bei der sicherlich jeder Interieur-Liebhaber auf seine Kosten kommt.

RETRO DESIGN

Die Trend-Experten der Möbelmesse „IMM Cologne“, der Gartenmesse „spoga+gafa“ sowie der „Koelnmesse“ sind sich einig: der Retro Trend ist diese Saison ein großes Thema. Ob der klappbare Strandstuhl, der Regie-Stuhl oder die Hollywood-Schaukel: viele der Klassiker kennen wir noch aus Omas Garten. Die Designklassiker aus den 50er und 60er Jahren erleben nicht nur wegen ihrer immer noch modern wirkenden schlichten Formen ein Revival, auch die Sehnsucht nach dem damaligen Lebensgefühl und einer heilen Welt sorgen für das Comeback der Retro Möbel.

Swing-Kollektion von Patrick Norguet für Ethimo

INDOOR WIRD OUTDOOR

Ein weiterer Trend ist die Erweiterung des Indoor Wohn- und Essbereichs nach draußen. Da soziale Events im Sommer ihren Mittelpunkt unter freiem Himmel haben und das „Beisammensein“ im Vordergrund steht, sind komfortable Sitzmöbel ein Muss. Kein Wunder, dass viele Hersteller ihre Indoor-Möbel durch wasserfeste Stoffe und Beschichtungen outdoor-fähig machen. Die schicken Silhouetten und hochwertigen Materialien sind so multifunktional, dass die Möbel im Winter sogar mit in die Wohnung oder das Haus ziehen können. Hierdurch entsteht laut der IMM-Experten eine ganz neue Produktkategorie, welche in keinem Vergleich zu den klassischen Gartenmöbeln steht.
Die Loungemöbel dienen hier als Erweiterung des Wohnzimmers und bieten durch die Verarbeitung neuer Materialien ein größeres Einsatzgebiet. Gemütlichkeit spielt dabei eine große Rolle und so wird das Outdoor-Wohnzimmer schnell mal mit Accessoires wie Vasen, Outdoorteppichen, Stehlampen und Windlichtern zur Wohlfühloase.

Terramare Kollektion von EMU

GEWEBT UND GEGURTET

Gewebte Textilien und Materialien sind ebenfalls die Renner der Saison 2017. Möbel aus Polyrattangeflecht oder breiten Gurten ziehen schnell die Blicke auf sich und schaffen durch ihre organische Textur eine Verbindung zwischen Möbel und Natur. Hier geht der Trend weg von klassischen Indoor Korbmöbeln hin zu Stücken aus Polyrattan, welches im Vergleich zu klassischem Rattan wasserbeständig, pflegeleicht und robuster ist. Dadurch entsteht eine Langlebigkeit, die dem Material ein großes Einsatzgebiet erlaubt: ob Stühle, Tische, Gartenliegen oder Loungemöbel – Polyrattan ist beinah überall vertreten. Alternativ dazu bietet der Markt eine große Auswahl an Rautengeflechten aus wetterbeständigen Stoffen oder grobmaschigen Geflechten im Fischernetz-Stil. Ganz besondere Hingucker sind Arm- und Rückenlehnen aus dicken Gurten, kombiniert mit geradlinigem Design.

Suite-Serie von Fischer Möbel

SHADES OF GREY

Die wachsende Popularität von Grau- und Metallictönen lässt sich auch 2017 nicht aufhalten. In Kombination mit klaren, geraden Silhouetten bieten sie ein elegantes Ambiente mit luxuriösem urbanen Chic. Eingesetzt werden hier vorrangig metallene Oberflächen und puristische Formen mit Möbeln und Textilien in Grautönen.

Infinity Anbausofa von Ethimo

NATURFARBEN + EYECATCHER

Naturfarben passen sich nahtlos ihrer Umgebung an und sind seit jeher klassische Farben von Gartenmöbeln. Creme, Ecru, Erd- und Anthrazittöne wirken sehr edel und sind nach wie vor beliebt. Der Trend geht jedoch immer mehr in Richtung knalliger Farben. Zwar vorrangig in Form von Accessoires wie Kissen, Sonnenschirmen oder Outdoorteppichen – doch durch Farben wie leuchtendes Gelb, strahlendes Blau oder intensive Rosa- und Rottöne entwickelt sich ein individueller und spannender Look. Für die ganz Mutigen gibt es auch ganze Sitzmöbel oder Esstische in auffälligen Farben.

Gartenmöbel von Schaffner

MATERIAL MIX

Es bleibt bei spannenden und individuellen Looks: der Material Mix bietet zahlreiche Möglichkeiten, durch wirre Kombinationen ein interessantes und ganz eigenes Outdoor-Paradies zu schaffen. Von Esstisch aus Teakholz kombiniert mit Edelstahl oder Beton bis hin zu Rattansitzmöbeln zum massiven Holztisch sind hier keine Grenzen gesetzt. Dadurch entstehen unerwartete Kombinationen, die ganz dem eigenen Gusto entsprechen.

Beton Line von Jan Kurtz